Naturpfad Riegeler Michaelsberg

170 Millionen Jahre der Erdgeschichte lassen sich am Fuße des Michaelsberges mit bloßem Auge erkennen.

Der Kaiserstuhl ist ein erloschener Vulkan, der aus dem Rheingraben ragt. Der Ort Riegel liegt am Nordostrand des Kaiserstuhls. Der Riegeler Michaelsberg ist aber nicht vulkanischen Ursprungs, sondern ein Kalkstein aus dem Mitteljura. Die Gehzeit für den gesamten Pfad mit allen 16 Tafeln beträgt etwa 2 Stunden. Aufgrund der fortlaufenden Nummerierung können Sie jederzeit an allen Standorten einsteigen. Der eigentliche Beginn des Naturpfades ist beim Theater „kumedi“, das Ende auf dem Michaelsberg. Gruppenführungen ab 10 Personen auf dem Naturpfad Riegeler Michaelsberg sind auf Anfrage möglich.

Riegel - das historische und kulturelle Tor zum Kaiserstuhl

Riegel - Römer und Raketen

Neueröffnung des Museums im hinteren Gebäudeteil des Bürgerhauses "Alte Schule". In Abteilung I wird sehr eindrucksvoll die römische Vergangenheit im archäologischen Museum dargestellt. Neben rund 300 Ausgrabungsfunden wird anhand Schaubildern und Rekonstruktionen das Leben der Römer dargestellt. Auch die alltäglichen Dinge, wie der Tagesablauf und die Zubereitung der Mahlzeiten werden aufgezeigt.

Glanzstück des archäologischen Museums ist sicherlich das Modell der römischen Basilika im Maßstab 1:25. Der Besucher kann sogar in die Basilika "eintreten" (lassen Sie sich überraschen) und bekommt damit einen plastischen Eindruck von der monumentalen Bauweise dieses Gebäudes.

Neu dazugekommen ist nun die Abteilung II mit dem Thema Technik der Luft- und Raumfahrt.

Nach Ende des 2. Weltkriegs fanden sich die von Frankreich angeworbenen Raketenforscher und ihre Familien in Riegel. Ihr Büro war damals in der Gaststätte "Arche" untergebracht. Die Ergebnisse dieser Forschung flossen in die Entwicklung der Europarakete "Ariane" und damit in die zivile Luftfahrt ein.

Das Museum, Hauptstraße 12, hat sonntags von 11 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:

2,50 EUR für Erwachsene
1,50 EUR für Kinder von 6 bis 18 Jahren
6,00 EUR für Familien (Eltern mit eigenen Kindern unter 18 Jahren)
2,00 EUR für Gruppen (ab 10 Personen)
1,00 EUR für Kinder-Gruppen/Schulklassen

Archäologischer Rundweg

Die Gemeinde Riegel liegt inmitten der reichen archäologischen Kulturlandschaft des Nördlichen Breisgaus. Auf Riegeler Gemarkung sind fast alle wichtigen vorgeschichtlichen Kulturgruppen nachgewiesen, beginnend mit der Jungsteinzeit im 6. Jahrtausend v. Chr.

In keltischer Zeit (spätestens 2. Jahrhundert v. Chr.) gab es am Nordrand des heutigen Ortes bereits ein ausgedehntes Dorf, wo bei Ausgrabungen 2001 ein in Baden-Württemberg bislang einmaliger Schatz aus 27 Goldmünzen zum Vorschein kam.

Größte Bedeutung hatte Riegel in römischer Zeit (1.-3. Jahrhundert n. Chr.). Die Römer legten hier zunächst Kastelle an, aus deren zugehörigen Marketenderansiedlungen sich eine Stadt mit großen öffentlichen Bauten entwickelte, die Verwaltungszentrum für die ganze Region war - das "Freiburg der Antike".

Im frühen Mittelalter (7./8.-10. Jahrhundert n. Chr.) befand sich in Riegel ein königlicher Wirtschaftshof mit früher Kirche, der Mittelpunkt eines Fiskalbezirks war, an den zahlreiche Dörfer der Umgebung ihre Abgaben zu entrichten hatten.

Auf dem archäologischen Rundweg sind insgesamt 13 Text- und Bildtafeln zu wichtigen Fundstellen der Keltenzeit, Römerzeit und des frühen Mittelalters zu sehen. Der Rundweg hat eine Länge von ca. 1 km.

Folgen Sie einfach dem "Hippokampos-Logo".

Museum und Archäologischer Rundweg sind barrierefrei zugänglich

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei der
Gemeindeverwaltung Riegel
Riegel am Kaiserstuhl
Hauptstr. 31
79359 Riegel

Tel.: 07642/9044-0
Fax: 07642/9044-26

Michaelsberg Riegel/Kaiserstuhl
Michaelskirche in Reben
  • Römerkopf
  • Brunnen mit Römerkopf
  • Rundbrunnen
  • Römische Anlage